fbpx

Tryze

Entdeckungsreisen, die bewegen.

Physical education – Teacher with children exercising

Mit unseren ganzheitlichen TRYZE-Stiftungsprojekten möchten wir Kinder dafür begeistern, Bewegung zu einem selbstverständlichen Teil ihres Lebensalltags zu machen.

Bewegung trägt maßgeblich zu einem erfüllten und gesunden Leben bei. Immer wieder belegen Studien jedoch, dass junge Menschen die von der WHO empfohlene Mindest-Bewegungszeit von 60 Minuten am Tag nicht erreichen. Auf der Suche nach einem Ansatz, der Kinder nachhaltig für Bewegung begeistert, sind wir auf das ganzheitliche Bewegungsförderungskonzept Physical Literacy gestoßen.

Dabei geht es nicht um die reine Gesundheitsprävention im Sinne eines Trainings altersentsprechender motorischer Fähigkeiten wie Kraft, Koordination, Schnelligkeit sowie Beweglichkeit und Ausdauer. Vielmehr steht die Ganzheitlichkeit im Vordergrund: Die sozialen, kognitiven und emotionalen Aspekte von Bewegung werden als gleichwertig berücksichtigt. Dabei legen wir besonderen Wert auf das persönliche Wachstum eines jeden Kindes sowie auf ein soziales Miteinander. Alle Kinder sollen mit ihren Bedürfnissen und individuellen Fähigkeiten gesehen und als Persönlichkeit wertgeschätzt werden.

Feedback unserer TRYZE-Kids

Dieses Archiv bietet Ihnen einen direkten Zugang zu den Gedanken und Meinungen der Kinder, die an unserem TRYZE-Bewegungsprojekt teilgenommen haben. Ihre Stimmen geben wertvolle Einblicke in ihre Erfahrungen und Lernprozesse. Laden Sie die Aufnahmen jetzt herunter und lassen Sie sich von der Ehrlichkeit und den Perspektiven unserer TRYZE-Kids inspirieren.

Persönlichkeitsentwicklung unterstützen – Das Individuum steht im Mittelpunkt.

Hinter dem Physical-Literacy-Ansatz steht ein Menschenbild, bei dem Körper und Geist untrennbar miteinander verbunden und voneinander abhängig sind.  Alle Erfahrungen machen wir mit und durch unseren Körper. Und diese Erfahrungen formen uns zu einzigartigen Persönlichkeiten mit jeweils eigenem Blick auf die Welt. An dieser Leitidee orientieren wir uns bei der Umsetzung unserer TRYZE-Bewegungsprojekte.

Wir möchten nicht nur die physische Gesundheit stärken, sondern auch die Selbstwirksamkeit und emotionale Stabilität der teilnehmenden Kinder fördern und sie somit durch Bewegung in ihrer Persönlichkeitsentwicklung unterstützen. Unsere Bewegungsangebote legen besonderen Wert auf das persönliche Wachstum eines jeden Kindes sowie auf die soziale Interaktion. Alle Kinder sollen mit ihren Bedürfnissen und individuellen Fähigkeiten gesehen und als Persönlichkeit wertgeschätzt werden. Wir bieten Raum für freies Spiel, eigene Erfahrungen und individuelles Wachstum – frei von Leistungsdruck

Persönlichkeitsentwicklung unterstützen.

Der Beginn einer lebenslangen Reise

Durch diese Grundhaltung und das Kennenlernen sowie spielerische Ausprobieren vielfältiger Bewegungsformen fördert TRYZE die Motivation, das Selbstvertrauen, die körperliche Kompetenz, das Wissen und das Verständnis für die Wertschätzung des eigenen Körpers. Somit können die Kinder einen körperlich aktiven Lebensalltag entwickeln.

Sie möchten dabei helfen, Kindern durch ganzheitliche Bewegungsförderung ein erfüllteres und gesünderes Leben zu ermöglichen?

TRYZE.active

Finde heraus, was dich bewegt!

Im Rahmen unseres Stiftungsprojekts TRYZE.active erforschen und entwickeln wir mit unseren Partnern – der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg – neue Möglichkeiten der Bewegungsförderung:

Ein Programm, das die Physical Literacy von Kindern im Grundschulalter optimal fördert.

Physical Literacy

Von der Theorie zur Praxis

Der ganzheitliche Ansatz von Physical Literacy ist sehr komplex und stellt hohe Anforderungen an die Übersetzung von Theorie zu Praxis. Deswegen begleiten uns Mitarbeiter:innen der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg und der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg von Beginn an bei diesem Projekt. Sie entwickeln ein Bewegungsprogramm, das die Physical Literacy von Kindern im Grundschulalter optimal fördert. Parallel wird in der wissenschaftlichen Studie PLACE (Physical Literacy and Childhood Enrichment) die Wirksamkeit des Konzepts evaluiert. Im Fokus der Forschung steht, wie Angebote gestaltet werden müssen, damit Teilnehmende ihren eigenen Zugang zu Bewegung finden, etwas Positives damit verbinden und deswegen gerne zu einem selbstverständlichen Teil ihres Lebens machen.

„Aufholen nach Corona für Kinder und Jugendliche“

„Landesprogramm Bremen Schüler:innen stärken“

Im Schuljahr 2022/23 war TRYZE.active Teil des Landesprogramms „Schüler:innen stärken“ der Senatorin für Kinder und Bildung Bremen. „Schüler:innen stärken“ setzte das Bundesprogramm „Aufholen nach Corona“ für das Land Bremen um. Mit TRYZE.active als außerunterrichtlichem Zusatzangebot möchten wir möglichst viele Kinder erreichen und in ihrer Entwicklung unterstützen. So sollen Nachholbedarfe, die während der Pandemie entstanden sind oder durch diese verstärkt wurden, so gut wie möglich ausgeglichen werden.

Die Angebote finden ein- bis zweimal pro Woche statt. Der spezielle Aufbau der Doppelstunden spricht alle Teilaspekte von Physical Literacy an. Das Pilotprojekt wird seit Herbst 2022 an acht verschiedenen Schulen in Bremen durchgeführt. Durch einen niedrigschwelligen Zugang haben Schüler:innen der 3. und 4. Klassen die Chance, das TRYZE.active-Angebot auszuprobieren.

TRYZE.mobil

Bewegt durchstarten

Mit unserem Kleinbus TRYZE.mobil bringen wir vielfältige Bewegungsangebote direkt in die Lebenswelt von Kindern zwischen ca. 6 und 12 Jahren. Auf öffentlichen Spielflächen schaffen unsere Trainer:innen mit kreativen, niedrigschwelligen Programmen positive Bewegungserfahrungen. Angelehnt an die ganzheitliche Leitidee von Physical Literacy. Dabei machen wir insbesondere in Quartieren und Stadtteilen mit erhöhtem Bedarf an Bewegungsförderung Station und beleben diese.

Wir arbeiten eng mit Akteuren vor Ort zusammen, um Strukturen zu bilden, die für die Entwicklung von Physical Literacy förderlich sind. Das Projekt TRYZE.mobil finanziert sich über Spenden und das kommunale Programm Wohnen in Nachbarschaften Bremen.

 

Vielfältige Bewegungsformen bieten Miteinander

Individueller Fortschritt und Freude stehen im Fokus

Ob neue Trends wie Ultimate Frisbee, Klassiker wie „Möhrenziehen“ oder kreative Balance- und Koordinationsübungen in einem Parcours: Im Rahmen des TRYZE.mobil-Projektes können Kinder ganz unterschiedliche Bewegungsformen ausprobieren. Die Trainer:innen arbeiten dabei personenzentriert. Sie stellen die Bedürfnisse und Erwartungen der kleinen Teilnehmer:innen in den Mittelpunkt und geben ihnen etwa Mitspracherecht bei der Programmgestaltung oder die Chance, eigene Spiele zu erfinden. Dabei achten die Trainer:innen gezielt darauf, Miteinander und individuellen Fortschritt zu fördern, statt auf Wettbewerbsdenken und Leistungsstandards zu setzen.

 

Ziehen Weiter